Copyright

Alle in diesem Bereich enthaltenen Inhalte sind kopierrechtlich geschützt!

OK, verstanden!

Provape - P3

Hallo an alle Provari-Fans,

seit mehr als einen Monat teste ich nun den neuen P3 und will Euch meine Erfahrungen nicht
vorenthalten.

Es mag einige da draußen geben, die behaupten, die Provari ist überholt, veraltet und was sonst noch. Dagegen kann man aufführen, dass meine Provari V2 aus August 2011 immer noch genau das macht, wofür ich ihn gekauft habe, er feuert und feuert und feuert und feuert, egal was ich draufschraube, ob er fällt, mit mir baden geht, er feuert.

Vielleicht werden genau diese Dampfer, die behaupten, dass der Provari ein überholtes Modell ist, für immer auf der Suche sein nach einem Gerät, das noch mehr Leistung und Funktionen hat und noch mehr Dampferlebnis geben wird. Aber ein solches Gerät finden gerade diese Dampfer dann wohl eher nicht, sie bleiben also auf der Suche und geben nebenbei ein kleines Vermögen für Akkuträger aus.

Bislang gibt es nur ganz ganz wenige Geräte, die die gleiche konstante fehlerfreie Leistung über diesen Zeitraum nachweisen können. Ich würde mich jederzeit wieder für eine V2 entscheiden, denn ich habe seitdem nie wieder Geld für einen Akkuträger ausgegeben.

Aber nun zum P3.

Provape entwickelt nun mehr als 2 Jahre an der P3, denn um eine Innovation mit deren Qualitätsstandards zu versehen, dauert es halt eben.

Alle Händler hatten eine Nachricht bekommen, dass sie 2 Stück P3 zu Testzwecken kaufen können und ihre Berichte dann an Provape leiten sollen. Auch dieser Vorserien Test ist ein Zeichen dafür, dass nicht vorschnell unausgereifte Geräte auf den Markt geschmissen werden, wie wir es mit Hardware aus Fernost erlebt haben, wo es alle 2 Wochen ein neues Modell gab, weil dauernd wegen gigantischer Defekt-Quoten nachgebessert werden musste und am Ende so viele Varianten V2, V3, V4, V5, V5+, V6 existierten, dass die Kunden durch die Bäume den Wald nicht mehr sehen konnten. Man nimmt sich einfach Zeit in Monroe, Zeit damit nachher nicht Zeit und Kunden verloren gehen. Es werden also bald 1500 P3 dauer getestet und wir sind uns sicher, dass alle das gleiche feststellen werden: das Gerät ist TOP.

Nun kurz zum Gerät selbst:

Durch Tube Verlängerungen ist die P3 eine Provari Mini und Provari Standard in einem mit vielen neuen interessanten Funktionen. Das neue Flat-Top Design bietet sauberen Hybrid Look auch mit neuesten Tanks. Mit dem neuen P3 Gewinde und Einschraubadapter hat man auch optisch den perfekten Übergang und vermeidet Verschleiß am Gewinde des Akkuträgers. Durch den selbst-justierenden Mittelkontaktstift erreicht man maximale Kompatibilität mit Tanks und Clearomizern.

Mit dem Oled Display mit Helligkeitseinstellung scrollt man (wahlweise links-oder rechts-gängig mit individuell wählbarer Scrollgeschwindigkeit) durch eine auf Symbolen basierende Grafik und kann seine Einstellungen optisch anpassen und viele Funktionen anwählen: VariVolt (2,9-6 Volt in 0,1 Volt Schritten) und VariWatt (3-20 Watt in 0,2 Watt Schritten) (subohmfähig bis 0,7 Ohm), Hot-Shot Boost Modus und mehr. Es gibt Speicherplatz für die persönlichen Einstellungen, man kann die Farbe des Feuerknopfs zwischen 7 Fahrben frei wählen oder ausschalten, das Gerät hat eine digiale Seriennummer (fest im Chip), intelligente Energiestandsanzeige, intelligentes Fehlersuchsystem mit Lösungsanweisungen, Akku und Verbindungs-Check System. Es können verschiedene Akkus mit diesem Gerät verwenden, sowohl18350, 18490 oder 18650.

Mehrere intelligente Sicherheitsmerkmale wie 16-sek. Sicherheitsabschaltung, thermische Sicherheitsüberwachung und Stromstärkengrenze von 5 Ampere garantieren Sicherheitsstandards auf höchstem Niveau.

Das Deutsche Handbuch wurde in Zusammenarbeit mit hisVape überarbeitet und erklärt genau
alle Funktionen.

Wir wollen hier keinen P3 Gesamttest publizieren, es gibt genug, die das wesentlich besser machen als wir und die damit mittlerweile ein gutes Brot verdienen bzw. umsonst davon Dampfen können.

Diese Eigenschaften wie Verlässlichkeit und qualitativ höchstwertige Verarbeitung dieses Gerätes werden sich in jeder Review wiederfinden.

Wir glauben, dass der P3 eine schöne Ergänzung der Provape Palette sein wird, weil der V2.5 sicher weiterhin verkauft werden wird für die, die o.g. Funktionen nicht brauchen bzw. nicht wollen, bleibt nach wie vor der v2.5 eine gute Wahl. Für alle die mehr spielen wollen bzw. mehr Funktionen, wird der P3 die bessere Wahl sein.

Der Preis wird bei ca. € 250,00 inkl.USt. liegen. Vorerst wird die P3 nur in Satin Silver angeboten hier, aber es ist zu vermuten, dass bald auch eine Reihe verrückter Farben kommen werden.

Ihr findet den P3 über diesen LINK


Hier nun ein paar Bilder:

p3-zerlegt

 p3-full

oled

head-1

head-2

head-3

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

  • Sehr interessant.

    Würde die neue gerne testen.

  • Nicht mehr zeitgemäss

    Das Gerät ist heute veraltet und 5 Ampere sicherheitsschaltung ebenfalls. Zudem geht das ständige aufblinken wegen schlechtem IQ auf den Keks! Kann doch nicht sein dass neue 18500 Akkus (4 verschiedener Hersteller) alls einen schlechten IQ anzeigen. Aus meiner Sicht eine Möchtegern Feature das totalen Blödsinn anzeigt. Zudem hätten sie beim Firmware upgrade 3.8 wenigstens die Leistung und Stromstärkenbegrenzung hochletzten können.

    Ich wäre froh wenn ich ihn überhaupt noch losbekomme was ich ursprünglich nicht gedacht hätte!

  • Wäre froh den V2 zu haben.......

    Kann leider keine Erfahrung mit P2,3 tauschen. Wolle nur mal klar stellen das ich immer noch mein V1 täglich Dampfe und das seit......Jahren und der geht/verlässt mich bis HEUTE 12.2015 nicht. Das ist Wahre Wertarbeit.